Über mich

Die Ausbildung zur Hundetrainerin und Verhaltenstherapeutin habe ich Im Jahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Anschließend habe ich einige Jahre für das Dogsfellow Hundezentrum Uelzen in einem tollen Team gearbeitet und wertvolle Erfahrungen sammeln und teilen können. Für mich ist es wichtig, niemals stehen zu bleiben, mir mehr Fachwissen anzueignen, um unsere Hunde immer besser verstehen zu lernen. Darum eigne ich mir parallel zur praktischen Arbeit, über ausgesuchte Fort- und Weiterbildungen,  immer mehr Fachwissen an. Ein wichtiger Schritt war die Fortbildung zum Fachberater Aggression/Problemverhalten. Als Fachberater für Aggression bei Hunden ist es mir sehr wichtig, Hunde und ihre Besitzer dabei zu unterstützen, aggressive Verhaltensweisen des Hundes zu verstehen, unerwünschtes Verhalten kontrollieren zu lernen sowie das Ausdrucksverhalten des eigenen und fremder Hundes deuten zu können.

Mit mir zusammen leben mein (sehr verständnisvoller) Mann Arne und unsere 3 Hunde aus dem Tierschutz. Emmi - bunter Mix, 11 Jahre, Ella - Podenco-Ibicenco, 7 Jahre und Amun - Galgo, 10 Jahre.

Lonesome Rider? Besser nicht.
Zusammenarbeit und ein gutes Netzwerk ist wie eine bestens ausgestattete Werkzeugkiste und in diesem Beruf sehr wichtig. Tierphysiotherapeuten, Tierärzte, empathische Hundebetreuung, Tierfotografen, Hundetrainer mit Spezialwissen in bestimmten Fachgebieten, Ernährungsspezialisten, Tierheilpraktiker, Hundefriseure - tolle Kolleginnen und Kollegen, die ich gern weiterempfehle findet Ihr auf der Seite: Mein Netzwerk
Sprich mich gern an, wenn du eine Empfehlung benötigst.

Mitglied im Verband professioneller Hundetrainer ProHunde e. V.

Fort- und Weiterbildungen

Um mich auf speziellen Gebieten weiterzuentwickeln, besuche ich regelmäßig Fort- und Weiterbildungen, um mein Fachwissen zu erweitern und meine Kunden bestmöglich beraten zu können.

Fachberater Aggression


Gefährliche Hunde


Körpersprache zwischen Hund und Mensch


Methodenvielfalt im Hundetraining 1


Methodenvielfalt im Hundetraining 2


Methodenvielfalt im Hundetraining 3


Und was ist mit der Schilddrüse?